Gesunde Stunde

Gesunde Stunde - Aktionen

Seit dem Schuljahr 2015/16 nimmt unsere Schule am Projekt "Gesunde Stunde" des Landkreis Osnabrück teil. Jetzt feierte die "Gesunde Stunde" schon ihren 10ten Geburtstag!

 

Das Projekt wurde vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück zusammen mit dem Kinderhospital ins Leben gerufen und wird wissenschaftlich von der Universität Osnabrück begleitet.

Das Ziel der „Gesunden Stunde“ ist es, das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise zu fördern. Dazu gehört eine tägliche gesunde Stunde ohne Fernseh- und Computerkonsum. Stattdessen heißt die Devise: Sport und Spiel, Bewegung, Entspannung, gesunde Ernährung sowie Beschäftigung als gemeinsame Aktion von Eltern mit ihrem Kind. Hier geht es ausdrücklich nicht darum, das Kind irgendwo abzuliefern, sondern zusammen etwas zu erleben.

Die Kinder bekommen in der Schule die Einladungen zu den vielfältigen Aktionen in und außerhalb unserer Schule. Alle finden am Nachmittag statt. Die Anmeldung erfolgt auch über uns. Es werden in der Regel verschiedene Altersgruppen angesprochen. Auch auf unserer Homepage sind die Termine für die verschiedenen Angebote unter "Termine" zu finden.

Gesunde Stunde

Kirchenbote  

 

Gesunde Stunde - Drachen bauen

22. Oktober 2018

Text mit Fotos

 

 

Gesunde Stunde - Kernig, knackig und gesund 

Bei der Gesunden Stunde zum Thema „Kernig, knackig und gesund - Tausendsassa Getreide“ bereiteten unsere Zweit-, Dritt- und Viertklässler mit ihren Eltern viele verschiedene Gerichte rund ums Getreide zu.

Es gab eine leckere Gemüsesuppe, einen Gemüseauflauf mit Vollkornnudeln, verschiedene Salate und zum Nachtisch Kirschmuffins, Grießflammeri mit Erdbeersoße und Apfelwaffeln. Selbstverständlich ließen es sich alle anschließend gemeinsam schmecken. Für jeden Teilnehmer gab es kleines Rezeptheftchen, damit zu Hause die leckeren Gerichte nachgekocht werden können. Das einhellige Urteil: es hat allen gut geschmeckt!!

Fotos

 

Waldtheater

28. Mai 2018

Fotos

 

 

Märchen aus 1000 und einer Nacht 

am 21. November 2017

Gebannt lauschten fast 100 Kinder und ihre Eltern den Märchenerzählungen von Sabine Meyer. Teilweise auf Matten liegend, in Decken eingekuschelt verging die Zeit wie im Flug, während Sabine Meyer die Märchenwelt in unsere Schule holte. 4 Märchen hatte sie mitgebracht, die auf unterschiedliche Art faszinierten: König Dickbauch und Prinzessin Federleicht, von den 2 Riesenfamilien, die friedlich nebeneinander wohnten, vom Mond, der Sonne und dem Kaninchen und der Schneeseekleerehfee, die Schmerzen am Schneeseekleerehfeedrehzeh hatte.

Mühelos, lebendig, mit feinen Gesten und spannend erzählte sie so, dass auch die Erwachsenen gebannt lauschten und eine vergnügliche "gesunde Stunde" mit ihren Kindern hatten.

Fotos

 

Besuch auf dem Bauernhof

am 11.5.2017

Diesmal trafen sich Eltern und Erstklässler am Hof Konersmann in Gellenbeck. Besonders faszinierend war das frisch geborene Kälbchen, das leider schon ohne seine Mutter auskommen musste aber von ihrer Milch zu trinken bekam. 80 Kühe stehen bei Bauer Konersmann, die das Glück haben, immer wieder hinaus auf die Wiese zu dürfen und so viel frisches Grün zu fressen bekommen. Die mutigen Kinder durften die Kühe füttern und sreicheln. Auf der Weide wurde an diesem Nachmittag mit viel Getöse das Gras geschnitten und für die Grassilage eingefahren und platt gefahren, was wir auch beobachten durften. Später stand das Melken auf dem Programm. Alle Kühe stellten sich, ohne Lärm zu machen, brav an und warteten darauf, dass sie zur Melkmaschine vorgehen durften. Zum Abschluss des interessanten Nachmittags zapften sich viele eine Flasche frische Milch in Konersmanns Michbar ab, um zu Hause die gekühlte Rohmilch zu kosten.

Bilder

 

Fossilien

am 10.5.2017

Im Rahmen der „Gesunden Stunde“ besuchten 11 Dritt- und Viertklässler mit ihren Eltern den Piesberg in Osnabrück. Es ging um die Frage „Fossilien – oder wie kommt das Blatt in den Stein?“, der die jungen Forscher auf den Grund gehen wollten. Nach einer kurzen Einführung im Museum, in der uns erklärt wurde, wie die Welt vor über 300 Millionen (!) Jahren in der Karbonzeit aussah, welche Pflanzen und Tiere es damals gab und wie Fossilien überhaupt entstehen, machten wir uns gut ausgerüstet mit Schutzbrille, Handschuhen, Hammer und Kniekissen auf zur Fossiliensuche. Zum Glück machten alle kleinen und großen Forscher zahlreiche Funde, die wir stolz mit nach Hause nehmen konnten.

Bilder

Speise der Götter - Kakao

am 21.3.2017 im botanische Garten

Bilder

 

Interkultureller Austausch - gesunde Küche aus anderen Ländern

am 15.2.2017

Gesunde Gerichte aus anderen Ländern bereiteten Kinder und Eltern gemeinsam mit Onat Temme zu. Kichererbsensalat, Dickmilch mit Erdbeermus, Teiggebäck "Pogaca", Bulgursalat "Kisir", Möhrensuppe, ein Schafskäseaufstrich aus der Türkei und ein Exotisches Hähnchengericht wurden in Kleingruppen zubereitet und hinterher gemeinsam verspeist.

Bilder

 

 

HipHop

am 20.1.2017

Die Sporthalle platzte fast aus allen Nähten, denn 70 Kinder hatten sich, in der der Regel mit ihren Eltern, auf den Weg gemacht, um ein wenig "Hip Hop" zu schnuppern und somit eine gesunde Stunde miteinander zu verbringen. Aufmerksam und begeistert waren auch viele Eltern aktiv oder von der Bank aus dabei.  Cecilia Korte vom Osnabrücker Tanzforum schaffte es tatsächlich, allen in einer Stunde eine Choreographie beizubringen, die sich sehen lassen konnte und die viel Spaß machte.

Bilder

 

Farbenrausch

am 25.10.2016

Wunderschöne Bilder konnten Eltern und Kinder stolz nach Hause tragen, nachdem sie bei der Kunstpädagogin Frau Dreyer tolle Anregungen erhalten hatten und mit Farben und Alltagsmaterialien experimentieren durften.

Für zwei Stunden tauchten die Eltern und Kinder in eine Kreativwelt ein. Der Beginn war sehr ruhig, meditativ und zurückhaltend mit einem „gefühlten Selbstportrait“, das mit geschlossenen Augen zuerst mit Bleistift und danach mit Kohle gezeichnet wurde. Danach begann der "Farbenrausch" mit Acrylfarben, die, wohldosiert nach Farben, nacheinander ausgegeben wurden. Mit Spülbürste, Kartoffelnetz und Co wurde gemalt, geschmiert, geritzt, gedruckt und getupft.

Darüber waren Zeit und Raum fast vergessen, so dass der Großteil der Teilnehmer gerne weiter gemacht hätte.

Bilder